Onlinemarketing News

15. Juni 2012
|

SEO mit Links – Wochenrückblick KW24: Von Affen und Pandas

Während der Sommer immernoch auf sich warten lässt und stattdessen das Wetter eher an einen warmen November erinnert, kann sich die SEO-Welt nicht beklagen, denn weder die Besucherzahlen fallen bei diesen Temparaturen in den Keller noch hat das Sommerloch in Sachen News bisher zugeschlagen. Grund genug, einige SEO-Schlagzeilen dieser Woche zusammenzufassen.

See no evil, hear no evil, speak no evil ... © kanvag - Fotolia.com

See no evil, hear no evil, speak no evil … © kanvag – Fotolia.com

Frank Fuchs geht in seinem Artikel “Von drei Affen, Service-Gaps und Nischen oder Wann kommen Suchmaschinen endlich zu Sinnen?” auf die aktuelle Entwicklung der Suchmaschinen ein, die seiner Meinung blind, taub und stumm sind und im Gegensatz zu uns Menschen keine Emotionen und Stimmungen erkennen können. Er zieht den Vergleich zu dem bekannten Bild mit den drei Affen, die sich Ohren, Mund und Augen zuhalten. Wohin die Reise geht bleibt offen. Ob wir in den nächsten Jahren mit Suchmaschinen arbeiten, die genau wissen wer wir sind und uns dementsprechend ausgewählte Suchergebnisse liefert bleibt dahingestellt. Für den einen scheint diese Perspektive ein riesen Gewinn zu sein für den anderen ist die Vorstellung einer komplett personalisierten Steuerung wohl eher erschreckend. Ob wir als Leser der Meinung von Markus nun zustimmen oder nicht, ist eine Sache. Zum Nachdenken regt dieser Artikel auf jeden Fall an.

Panda © jonasginter - Fotolia.com

Panda 3.7 Refresh © jonasginter – Fotolia.com

Von den Affen geht es nun zum nächsten Tiergehege im Zoo, denn bereits kurz vorm letzten Wochenende hat sich ein neuer Panda namens 3.7 in die SERPs geschlichen, der jedoch nur 1% der weltweiten Suchanfragen erwischt hat. Von den US-Suchanfragen waren sogar weniger als 1% betroffen. Zu beachten ist allerdings, dass es sich nicht um eine Änderung des Algorithmus handelt sondern lediglich um einen Refresh. Es ist also nur derselbe Algorithmus erneut ausgeführt worden. Eine Auflistung aller bisheriger Panda-Updates hat Search Engine Roundable zusammengestellt.

Zum Thema Linkaufbau hat Pierre Kurby diese Woche eine gute Infografik mit den vier Arten des Linkbuildings publiziert und seine Einteilung in diese Bereiche ausführlich erklärt:

  • Kooperatives Linkbuilding benötigt vom Webseitenbetreiber viel Eigenengagement, denn er baut Beziehungen zu anderen Webmastern auf, muss diese von seinen eigenen Informationen und Inhalten begeistern um verlinkt zu werden.
  • Abhängiges Linkbuilding: Bei dieser Form des Linkaufbaus ist der Linkbuilder von unterschiedlichen Diensten abhängig, denn er muss selbst aktiv werden, auf Plattformen kommunizieren oder sich bei unterschiedlichen Diensten anmelden um Links setzen zu können (Foren, Q&A-Dienste, Social Bookmarking Dienste etc.)
  • Unabhängiges Linkbuilding: Losgelöst von Portalen, Diensten oder anderen Blogs können Domains aufgebaut werden und die Links gesetzt werden “die man selbst benötigt”.
  • Anarchistisches Linkbuilding bedeutet, Inhalte (bspw. Infografiken) zu produzieren, die freiwillig von anderen aufgegriffen und wiederum geteilt werden.

Hier noch einige weitere interessante Artikel und News dieser Woche:

Das wars von uns für heute. Wir wünschen allen Lesern ein erholsames Wochenende!

0

Kommentare

Loading Facebook Comments ...

2 Comments

  1. Antworten

    Andre

    15. Juni 2012

    Eher der Frank Fuchs, oder ? Und nicht Markus Fuchs !


Sag uns Deine Meinung

Diskutiere mit unseren Autoren zum Thema

Leave a Reply